Erster Doppelstockbus mit umweltfreundlichem Elektro-Hybridantrieb für den britischen Markt

Ismaning / Göteborg, 09.12.2016. Der neue Volvo-Doppelstockbus B5LHC Double Deck Electric Hybrid ist der erste Elektro-Hybridbus der Volvo Bus Corporation mit zwei Fahrgastdecks. Das Fahrzeug ist speziell für die Anforderungen des britischen Marktes konzipiert worden und kommt ab 2017 in der britischen Metropole London zum Einsatz. Mit dem Volvo B5LHC Double Deck Electric Hybrid baut die Volvo Bus Corporation ihr Busprogramm im wachsenden Segment der elektrifizierten Bussysteme weiter aus.

Erster Doppelstockbus mit umweltfreundlichem Elektro-Hybridantrieb für den britischen Markt

Das Foto zeigt den neuen Elektrohybrid-Doppelstockbus Volvo B5LHC Double Deck Electric Hybrid für den britischen Markt.

Der erste Elektro-Hybridbus von Volvo im Doppeldecker-Format hat bei seiner Weltpremiere auf der Euro Bus Expo Show 2016 in Birmingham großes Aufsehen erregt. Als weiterer innovativer Baustein der City-Mobility-Strategie der Volvo Bus Corporation knüpft der zweitürige Doppelstockbus Volvo B5LHC Double Deck Electric Hybrid in Großbritannien nahtlos an den Erfolg des einstöckigen Volvo 7900 Electric Hybrid an, der seit diesem Jahr in Serie produziert wird. Der neue Elektrohybrid- Doppelstockbus ergänzt die rund 1500 Hybrid-Doppelstockbusse von Volvo, die bereits heute in Großbritannien unterwegs sind. Eingesetzt und umfassend evaluiert wird er ab 2017 in der britischen Hauptstadt London.

Das Premierenfahrzeug des Volvo B5LHC Double Deck Electric Hybrid ist nach der Spezifikation des ÖPNV-Betreibers Transport for London (TfL) gebaut worden und verfügt über einen Aufbau des britischen Karossiers Wrightbus. Seine Beförderungs- kapazität beträgt maximal 87 Personen, für die 43 Sitzplätze auf der oberen Ebene sowie 17 Fahrgastsitze im unteren Bereich zur Verfügung stehen.

Der Antriebsstrang des neuen Volvo B5LHC Double Deck Electric Hybrid ist eine Erweiterung der bewährten Serientechnologie, die in der Hybridbusvariante Volvo B5LH Hybrid zum Einsatz kommt. Der Unterschied liegt in einem leistungsstärkeren Elektromotor, einer Lithium-Ionen-Eisenphosphat-Batterie mit einer erhöhten Leistung von 19 kWh und der Ausrüstung mit allen Volvo OppCharge-Komponenten, die zur automatischen Konduktiv-Schnellaufladung in drei bis sechs Minuten via Opportunity Charging erforderlich sind. Darüber hinaus ist der B5LHC Double Deck Electric Hybrid mit dem Volvo Bus Zonenmanagement ausgestattet und verfügt über Geofencing.

Der neue Elektrohybrid-Doppelstockbus verfügt über das automatisierte Schaltgetriebe Volvo I-Shift, eine Luftfederung mit Kneeling-Funktion, elektronisch gesteuerte Scheibenbremsen mit Kombi-Bremse sowie einen geräumigen Fahrerplatz mit der bewährten Volvo-Instrumententafel. Die Reichweite des Volvo B5LHC Double Deck Electric Hybrid im vollelektrischen Fahrmodus und damit im Null-Emissions-Bereich liegt bei rund sieben Kilometern zwischen zwei Ladevorgängen. Dies bedeutet weniger Lärm und reduzierte Luftverschmutzung nicht nur entlang der Fahrstrecke, sondern auch an Bushaltestellen und Endstationen.

Verlässt der neue Elektrohybrid-Doppelstockbusus die Null-Emissions-Zonen der Innenstädte, wird er als effizientes Hybridfahrzeug betrieben. Zusammen mit der zur Batteriespeicherung verwendeten Rekuperation der Bremseneergie vergrößert die zusätzliche Ausrüstung mit einem Dieselmotor die Einsatzflexibilität, den Einsatzradius und damit die Einsatzeffizienz deutlich. Eine Reduzierung der Kraftstoffkosten um bis zu 75 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen dieselbetriebenen Doppelstockbussen ist möglich. Entsprechend der verminderten Verbrauchsmenge an fossilem Kraftstoff reduziert sich auch die ausgestoßene Menge an schädlichen CO2-, NOx- und Partikelemissionen.

Wie bei den anderen Hybrid-, Elektrohybrid- und vollelektrischen Bussen aus dem Volvo-Produktprogramm wird auch der neue Elektrohybrid-Doppelstockbus mit einem umfangreichen Portfolio an Service- und Wartungspaketen angeboten, die für Städte und Betreiber ein größtmögliches Maß an Sicherheit gewährleisten und die Lebensdauer des Verkehrssystems erhöhen. Darüber hinaus übernimmt die Volvo Bus Corporation im Rahmen ihrer City-Mobility-Strategie wichtige Infrastruktur- und Planungsumfänge, um von A bis Z nachhaltig ausgelegte Transportlösungen zu schaffen.

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher; PR-KommunikationsWelt; Ernst-Haußmann-Weg 2;
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75; Fax: +49 (0)7164 799 91 74;
E-Mail: kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman; Volvo Busse Deutschland GmbH; Marketing; Oskar-Messter-Str. 20;
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552; Fax: +49 (0)89 800 74 551;
E-Mail: anke.chapman@volvo.com