3000 Hybrid- und Elektrobusse in 22 Ländern verkauft

Ismaning / Göteborg / London, 01.02.2017. Mit der Anschaffung von 174 neuen Doppelstock-Hybridbussen Volvo B5LH hat der Verkehrsbetreiber Arriva in Großbritannien eine bedeutende Investition in seine Fahrzeugflotte durchgeführt. Damit hat die Volvo Bus Corporation bis heute insgesamt 3000 Hybrid-, Elektro- Hybrid- und Elektrobusse an Kunden aus 22 Ländern in Europa, Südamerika, Asien und Australien verkauft.

Elektrifizierter Stadtbus Hybrid Doppelstockbus B5LH GB

Auf dem Foto links zu sehen ist einer der insgesamt 174 Hybrid- Doppelstockbusse des Typs Volvo B5LH Double Deck Hybrid, die derzeit sukzessive an den Verkehrsbetreiber Arriva für den Einsatz in Großbritannien ausgeliefert werden.

174 Hybrid-Doppelstockbusse für Verkehrsbetreiber Arriva
Arriva investiert in Großbritannien in großem Umfang in Volvo-Hybridbusse. An den multinational tätigen Verkehrsbetreiber aus Sunderland werden derzeit sukzessive 174 Doppelstock-Neufahrzeuge Volvo B5LH mit Hybridantrieb ausgeliefert. Aus diesem Auftrag werden 123 Hybridbusse in den Londoner Busbetrieb des Unternehmens integriert. Die restlichen 51 Fahrzeuge werden auf Nahverkehrsstrecken in Merseyside eingesetzt.

Arriva betreibt öffentliche Stadtlinienbus-, Reisebus-, Eisenbahn-, Straßenbahn- und Bootsverkehre in 14 europäischen Ländern. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 55 000 Mitarbeiter und befördert rund 2,2 Milliarden Fahrgäste pro Jahr. Mit den neuen Hybridbussen verstärkt Arriva die bereits im Unternehmen vorhandene Hybridbus-Flotte von Volvo, die sich aus 44 Volvo-Hybridbussen zusammensetzt und von Arriva im Jahr 2013 für seine North West Services angeschafft worden war.

Phil Cummins, Area Managing Director bei Arriva North West, erklärt: „Nach der Übernahme der 174 Hybrid-Neufahrzeuge Volvo B5LH bestehen zehn Prozent unserer Fahrzeugflotte im Nordwesten Großbritanniens aus Volvo-Hybridbussen. Wir haben in unserem bereits bestehenden Volvo-Fuhrpark in den vergangenen Jahren sehr positive Erfahrungen mit der großen Zuverlässigkeit und der guten Verarbeitungsqualität von Volvo gemacht. Hinzu kommen beträchtliche Kraftstoffeinsparungen. Daher haben wir nicht gezögert, für diese Neubestellung wieder Hybridfahrzeuge der Volvo Bus Corporation zu wählen.“

Der zweiachsige Niederflur-Doppelstock-Stadtbus Volvo B5LH mit Parallelhybrid- Antrieb und einem Aufbau von Wrightbus ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch äußerst zuverlässig. Er trägt nicht nur zu einer kontinuierlichen Kraftstoffeinsparung bei, sondern vermindert die CO2-Emissionen um bis zu 39 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Diesel-Doppelstockbussen. Der Euro-6-Vierzylindermotor D5K 240 mit 5,1 Litern Hubraum leistet 177 kW/240 PS. Der Elektromotor hat eine maximale Leistung von 160 PS/800 Nm bzw. eine Dauerleistung von 94 PS/400 Nm. Die Gesamtleistung des Elektromotors und der Lithium-Ionen-Eisenphosphat-Batterie beträgt 600 Volt. Motor und Hybridsysteme werden von der Volvo Bus Corporation entwickelt und hergestellt und sind komplett in die Hybrid-Doppelstockbusse integriert.

Die Anschaffung der Busse ist von der britischen Regierungsstelle für abgasarme Fahrzeuge (Government Office for Low Emission Vehicles) gefördert worden. Diese behördenübergreifende Arbeitsgruppe unterstützt die Markteinführung von Fahrzeugen mit Ultra-Niedrig-Abgasgrenzwerten auf dem britischen Markt. „Die Erweiterung unserer Fahrzeugflotte um Hybridbusse schafft eine echte ‘Win-Win’-Situation, indem die Regierung uns Anreize zur Umstellung auf Hybridfahrzeuge bietet. Außerdem werden wir zusätzlich mit den Vorteilen einer erhöhten Effizienz und mit geringeren Kraftstoffkosten belohnt”, so Phil Cummins.

Elektrifizierter Stadtbus Volvo 7900 Electric

Das Foto links zeigt den vollelektrischen Volvo 7900 Electric mit 12 Metern Länge bei der Schnellaufladung an einer Opportunity-Charging-Ladestation.

Volvo steigert Absatz auf 3000 Hybrid- und Elektrobusse weltweit
Die weltweite Kampagne der Volvo Bus Corporation für elektrifizierte Busse zeigt hervorragende Ergebnisse. Seit der Markteinführung der ersten Hybridbusse von Volvo im Jahr 2010 zeigen die Umsätze einen stetig zunehmenden Trend nach oben, während die Produktpalette kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut wurde. Heute umfasst das Busangebot von Volvo umfassende Systemlösungen für den elektrifizierten Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Die Volvo Bus Corporation hat im Jahr 2016 insgesamt 533 elektrifizierte Busse verkauft, zu denen neben den Diesel-Hybridbussen auch die Elektro-Hybridbusse und die vollelektrischen Busse zählen. Der größte Einzelmarkt für Volvo-Hybridbusse besteht bislang in Großbritannien, das mit insgesamt 1425 Einheiten für nahezu die Hälfte des Absatzes der aktuell insgesamt 3000 elektrifizierten Volvo-Bussysteme verantwortlich zeichnet. Wichtige Absatzmärkte sind jedoch auch Kolumbien (468 Einheiten), Schweden (196 Einheiten), Spanien (137 Einheiten), Deutschland (135 Einheiten), die Schweiz (129 Einheiten) und Norwegen (109 Einheiten). In den vergangenen zwei Jahren ist auch in Osteuropa die Nachfrage nach Volvo-Hybridbussen kontinuierlich gestiegen. Die Verkaufszahlen entwickelten sich besonders erfreulich in Estland (44 Einheiten) und Polen (48 Einheiten).

Die Produktpalette elektrifizierter Bussysteme der Volvo Bus Corporation
Hybridbusse: Volvo 7900 H (Hybrid-Solobus, 10,6 m und 12 m Länge), Volvo 7900 LAH (Hybrid-Gelenkbus, 18 m Länge), Volvo B5LH Double Deck Hybrid (Hybrid-Doppelstockbus, 10,5 m - 10,6 m Länge)
Elektro-Hybridbusse: Volvo 7900 Electric Hybrid (Elektrohybrid-Solobus, 12 m Länge), Volvo B5LHC Double Deck Electric Hybrid (Elektrohybrid- Doppelstockbus, 10,5 m - 10,6 m Länge).
Vollelektrische Busse: Volvo 7900 Electric (Elektro-Solobus, 12 m Länge).

Die Volvo-Hybridbusse werden beim Anfahren und während der Leerlaufzeit beim Stopp an den Bushaltestellen elektrisch betrieben, ansonsten sorgt ein Dieselmotor für den Antrieb der Busse. Sie sind mit Lithium-Ionen-Eisenphosphat-Batterien, einem Elektromotor und einem kleinvolumigen Dieselmotor ausgestattet. Die Aufladung der Batterien erfolgt durch die Motorbremsleistung, also die Rekuperation der Bremsenergie, sodass der Diesel-Hybridbus keine externe Infrastruktur zum Aufladen benötigt. Seine Energieeffizienz überschreitet die eines vergleichbaren herkömmlichen Dieselbusses um bis zu 39 Prozent.

Die Elektro-Hybridbusse von Volvo werden überwiegend durch Elektrizität angetrieben. Sie sind mit Batterien, einem Elektromotor und einem kleinen Dieselmotor ausgestattet. Die Lithium-Ionen-Eisenphosphat-Batterien werden sowohl durch die Motorbremse als auch über das schnellladende Opportunity-Charging-System an den beiden Endhaltestellen der Buslinie aufgeladen. Daraus ergibt sich eine um bis zu 60 Prozent höhere Energieeffizienz als bei einem vergleichbaren herkömmlichen Dieselbus.

Die Volvo-Elektrobusse werden allein durch Elektrizität angetrieben. Diese vollelektrischen Busse sind mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Eisenphosphat- Batteriepaket und einem Elektromotor ausgestattet. Die Batterien werden durch die Motorbremse sowie mittels Schnellaufladung über das Opportunity-Charging-System an den beiden Endhaltestellen der Buslinie aufgeladen. Die Energieeffizienz liegt um bis zu 80 Prozent über der eines vergleichbaren herkömmlichen Dieselbusses.

Bildtexte:

Auf dem Foto links zu sehen ist einer der insgesamt 174 Hybrid- Doppelstockbusse des Typs Volvo B5LH Double Deck Hybrid, die derzeit sukzessive an den Verkehrsbetreiber Arriva für den Einsatz in Großbritannien ausgeliefert werden.

Das Foto links zeigt den vollelektrischen Volvo 7900 Electric mit 12 Metern Länge bei der Schnellaufladung an einer Opportunity-Charging-Ladestation.

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher; PR-KommunikationsWelt; Ernst-Haußmann-Weg 2;
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75; Fax: +49 (0)7164 799 91 74;
E-Mail: kw [at] pr-kommunikationswelt [dot] de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman; Volvo Busse Deutschland GmbH; Marketing; Oskar-Messter-Str. 20;
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552; Fax: +49 (0)89 800 74 551;
E-Mail: anke [dot] chapman [at] volvo [dot] com