Drei erste Plätze bei Preisverleihung des ETM Award 2017: Volvo-Busse ausgezeichnet als „Best Bus“ in drei Kategorien der ETM-Leserwahl 2017

Ismaning/Stuttgart, 23.06.2017. Bei der Preisverleihung der ETM Awards 2017, der 21. Leserwahl des Stuttgarter ETM-Verlags, haben Volvo-Busse erneut den ersten Platz auf dem Siegerpodest eingenommen. Die Leser der Fachzeitschriften „lastauto omnibus“, „trans aktuell“ und „Fernfahrer“ haben sie bei der Omnibus- Importwertung „Best Bus“ auch in diesem Jahr wieder mit dem jeweils vordersten Platz in den drei Unterkategorien „Stadtlinienbusse“ (Hybridbusse Volvo 7900 H/LAH), „Überlandbusse“ (Volvo 8900) und „Reisehochdecker“ (Volvo 9900) ausgezeichnet.

ETM Award 2017

Foto links: Anke Chapman, Volvo Busse Deutschland GmbH (links), und Matthias Rathmann, Chefredakteur von „trans aktuell“ und „eurotransport.de“ (rechts), bei der feierlichen Preisverleihung am 21. Juni 2017 im Residenzschloss der Stadt Ludwigsburg.

Foto rechts: Anke Chapman, Volvo Busse Deutschland GmbH (rechts) und Manfred Nelles, Volvo Group Trucks Central Europe GmbH (links).

Der Abstand zum jeweils Zweitplatzierten lag in allen drei Unterkategorien bei fünf (Volvo 8900) bis zwölf Prozent (Volvo 9900). Die feierliche Preisverleihung der Leserwahl in den Kategorien „Best Bus“, „Best Truck“, „Best Van“ und „Best Brand“ fand am 21. Juni 2017 im Residenzschloss der Stadt Ludwigsburg statt. Anke Chapman von der Volvo Busse Deutschland GmbH nahm die Preise aus der Hand verschiedener Vertreter des ETM-Verlags entgegen.

Matthias Rathmann, Chefredakteur der Zeitschrift „trans aktuell“, Oliver Trost, Geschäftsführer der EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs-GmbH (ETM) und Thomas Rosenberger, Chefredakteur der Zeitschriften „lastauto omnibus“ und „Fernfahrer“, haben die Auszeichnungen der Leserwahl 2017 an Volvo überreicht. „Wir bedanken uns bei den Lesern der Nutzfahrzeug-Fachzeitschriften des ETM-Verlags für die erneute dreifache Auszeichnung“, so Anke Chapman. „Dies bestätigt das große Vertrauen, das die Leser mit Volvo-Bussen verbinden. Für uns ist es der Beweis, dass wir mit unserer Strategie zur Weiterentwicklung der Sicherheitsstandards in unseren Bussen, der Umsetzung einer konsequenten Elektromobilität im Linienbussegment und unserer Vielzahl praxisgerechter Serviceangebote auf dem richtigen Weg sind.“

Umwelt: Elektrisch auf dem Weg zu einem sauberen und nachhaltigen ÖPNV
Die Leser der Zeitschriften des ETM-Verlags haben bei den Stadtlinienbussen die zukunftsorientierte Ausrichtung des Linienbusprogramms von Volvo honoriert und sich für einen umweltfreundlichen, leisen und nachhaltig ausgelegten Öffentlichen Personennahverkehr entschieden. Mit dem Volvo 7900 verfügt Volvo über ein komplettes Programm elektrifizierter Bussysteme. Es umfasst die Diesel-Hybridbusse vom 10,6 m und 12 m langen Solobus Volvo 7900 H bis zum 18 m langen Gelenkbus Volvo 7900 LAH, den Elektro-Hybridbus Volvo 7900 EH sowie den vollelektrischen Volvo 7900 E. Sie werden zusammen mit der konduktiven Ladeinfrastruktur von ABB, Siemens und Heliox von den Volvo-Omnibusexperten aus einer Hand angeboten. Die Ladestationen mit den darin integrierten Pantografen verfügen über eine offene Ladeschnittstelle und hohe Ladeleistungen, die Datenübertragung erfolgt über WLAN.

Als Komplettanbieter erleichtert Volvo den Städten in Europa die Einführung dieser zukunftsorientierten Technologien durch ein modular aufgebautes Service- und Dienstleistungsportfolio, das alle Aspekte des Linienbetriebs abdeckt. Die angebotenen Turnkey-Lösungen reichen vom Zonenmanagement und offenen Ladeschnittstellen für die elektrifizierten Bussysteme über Reparatur und Wartung einschließlich der Batterie(n) sowie ein hocheffizientes Monitoring und Reporting bis hin zu einer Verfügbarkeitsgarantie, die alle Risiken zum definierten Fixpreis abdeckt.

Serienfertigung läuft auf Hochtouren – auch für vollelektrische Busse Volvo 7900 E Inzwischen ist die Serienproduktion auch für die vollelektrischen Busse von Volvo in vollem Gang. Seit Anfang Juni sind die ersten vier in Serie gefertigten vollelektrischen Stadtbusse der Volvo Bus Corporation in der Stadt Differdingen (Differdange) im Südwesten Luxemburgs im regulären Linieneinsatz unterwegs. Insgesamt hat die Volvo Bus Corporation zum aktuellen Zeitpunkt weltweit bereits mehr als 3300 elektrifizierte Volvo-Busse – Hybrid-, Elektro-Hybrid- und Elektrobusse – verkauft.

Sicherheit: Null Unfälle mit Volvo-Bussen
Im Reisebussegment konnte Volvo mit innovativen Fahrerassistenzsystemen bei den Lesern punkten: Das serienmäßige Sicherheitspaket in Deutschland, Österreich und der Schweiz umfasst die dynamische Lenkung Volvo Dynamic Steering (VDS), die sicheres Lenken durch eine deutlich höhere Richtungsstabilität unterstützt, Fahrbahnunebenheiten ausgleicht, den Lenkkomfort durch geringere Lenkkräfte erhöht und die Muskulatur schont. Ergänzt wird das Assistenzpaket für den Fahrer durch den Spurhalteassistent sowie Auffahrwarnfunktion und Notbremsassistent zur Verhinderung von Frontalkollisionen. Bei den Reisebussen Volvo 9700 und Volvo 9900 ist darüber hinaus der Abstandsregel-Tempomat in das serienmäßige Sicherheitspaket integriert.

Die Volvo Bus Corporation unternimmt konsequent weitere wichtige Schritte zur Verbesserung der Sicherheit ungeschützter Verkehrsteilnehmer im städtischen Verkehrsumfeld. Neu ist unter anderem eine Fußgänger- und Radfahrererkennung für die europäischen Stadtlinienbusse von Volvo: Sie reduziert deutlich das Unfallrisiko von Fußgängern und Radfahrern an den Stellen, an denen Busse verkehren.

ETM Award „Best Truck“ für die Lkw-Sparte von Volvo
Auch die Lkw-Sparte der Volvo Group konnte zwei Siege in den Lkw-Kategorien der Importwertung verbuchen: In den Kategorien „Verteiler-Lkw bis 18 t“ und „Verteiler- Lkw ab 18 t“ nehmen der Volvo FL bzw. der Volvo FM den ersten Platz ein, mit deutlich zweistelligem Abstand zum jeweils Zweitplatzierten. Bei den Fernverkehrs- Lkw steht der Volvo FH/FH 16 auf dem zweiten Platz des Siegerpodests. Bei den Kippern bis 32 t findet sich der Volvo FMX auf dem dritten Rang. Einen Sonderpreis erhielt der Volvo FH als Gesamtsieger beim „Young Professionals Truck Award“.

Weitere Informationen zur ETM-Leserwahl 2017
An der 21. Leserwahl zum ETM Award 2017 des ETM-Verlags, die mit Unterstützung der Sachverständigenorganisation Dekra durchgeführt wurde, beteiligten sich in diesem Jahr mehr als 11 400 Leser. Sie verliehen in 13 Kategorien den ETM Award „Best Truck“, „Best Van“ und „Best Bus“ sowie in 27 weiteren Kategorien den ETM Award „Best Brand“.

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher; PR-KommunikationsWelt; Ernst-Haußmann-Weg 2;
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75; Fax: +49 (0)7164 799 91 74;
E-Mail: kw [at] pr-kommunikationswelt [dot] de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman; Volvo Busse Deutschland GmbH; Marketing; Oskar-Messter-Str. 20;
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552; Fax: +49 (0)89 800 74 551;
E-Mail: anke [dot] chapman [at] volvo [dot] com