Bislang größte Elektrobus-Bestellung für die Volvo Bus Corporation kommt aus Norwegen: 25 vollelektrische Volvo-Busse für Trondheim

Ismaning / Göteborg, 02.10.2017. Die Volvo Bus Corporation verzeichnet ihren bislang größten Auftrag für vollelektrische Busse: Tide Buss hat 25 Linienbusse des Typs Volvo 7900 E für die norwegische Stadt Trondheim bestellt.

Volvo 7900E

Volvo 7900 E aus der Serienproduktion der Volvo Bus Corporation. Seit Juni 2017 setzt das Verkehrsunternehmen Sales-Lentz insgesamt vier Elektrobusse von Volvo im ÖPNV der Stadt Differdingen (Differdange) in Luxemburg ein.

Volvo 7900E


Die ÖPNV-Verwaltungsgesellschaft AtB in Trondheim zählt bei der Einführung alternativer Antriebstechnologien zu den führenden Unternehmen. Im Jahr 2010 war AtB eine der ersten Gesellschaften in Europa, die Hybridbusse bei Volvo bestellt hat. Die neuen vollelektrischen Stadtbusse von Volvo werden vier Linienstrecken in Trondheim bedienen, die jeweils zwischen 12 km und 15 km lang sind. Der Betrieb in der drittgrößten Stadt Norwegens, die an der Mündung des Flusses Nidelva in der Provinz Sør-Trøndelag liegt, soll im August 2019 aufgenommen werden. Mit der Anschaffung von insgesamt 35 Elektrobussen (einschließlich der 25 vollelektrischen Volvo-Busse) durch den Betreiber Tide Buss wird Trondheim dann über die größte vollelektrische Omnibusflotte in Norwegen verfügen.

„Dies ist ein Meilenstein bei unserem langfristigen Engagement zur Überführung des Öffentlichen Personennahverkehrs in die Elektromobilität. Wir freuen uns sehr, das erste System in großem Maßstab für vollelektrische Busse in Norwegen in Zusammenarbeit mit Tide Buss aufzubauen, einem Pionier auf dem Gebiet nachhaltig ausgerichteter Lösungen für den Stadtverkehr. Elektrisch angetriebene Busverkehre sind nicht nur die energieeffizienteste Lösung, sondern sie tragen zur Schaffung einer wesentlich verbesserten Umgebung für alle Menschen bei, die in einer Stadt leben, dorthin reisen oder dort ihre Zeit verbringen. Diesen Trend wollen wir natürlich fördern“, erklärt Håkan Agnevall, Präsident der Volvo Bus Corporation.

„Wir sind wirklich hocherfreut, unsere Aktivitäten als ÖPNV-Betreiber in Trondheim weiter ausbauen zu können. Mit AtB kooperieren wir dort bereits seit 2010. Wir haben uns der Elektrifizierung des Öffentlichen Personennahverkehrs fest verpflichtet. Diese Initiative hat für uns bedeutende Auswirkungen; denn sie dient als Vorzeigeprojekt nicht nur in Norwegen, sondern in ganz Europa. Bei der Auswahl des Buslieferanten, der unseren Zuschlag erhalten hat, waren für uns nicht nur die weltweit führenden Produkte und wettbewerbsfähigen Konditionen von Volvo wichtig. Ausschlaggebend ist vor allem das Vertrauen gewesen, das wir in die Volvo-Organisation als stabilen und verlässlichen Systempartner setzen. Wir haben dieses Vertrauen zu Volvo, weil das Unternehmen uns ein hohes Maß an Sicherheit bei unseren täglichen Betriebsabläufen bietet“, sagt Jan- Helge Sandvåg, Technischer Direktor von Tide Buss.

Die vollelektrischen Busse werden als Turnkey-Lösung in einem Komplettpaket verkauft. Dabei sorgt Volvo für die gesamte Fahrzeug- und Batteriewartung zu einem monatlichen Festpreis. Die Schnellaufladung der Elektrobusse erfolgt an den Endhaltestellen über Opportunity Charging.

Die Ladestationen basieren auf einer offenen Schnittstelle, die unter der Bezeichnung OppCharge bekannt ist. Dadurch können die Ladestationen auch von elektrifizierten Busmodellen anderer Hersteller genutzt werden. Die Elektrobusse werden in Trondheim mit erneuerbarer Energie betrieben werden und sind daher vollständig emissionsfrei. Der Energieverbrauch liegt bei den vollelektrischen Volvo-Bussen um rund 80 Prozent niedriger als der Verbrauch für entsprechende Busse mit Dieselmotor.

Vollelektrische Volvo-Busse sind bereits zuvor von Großstädten wie Malmö (Schweden), Differdingen (Luxemburg) und Harrogate (Großbritannien) bestellt worden. Neben den vollelektrischen Linienbussen Volvo 7900 E umfasst die Modellpalette elektrifizierter Fahrzeuge der Volvo Bus Corporation auch Diesel-Hybridbusse (Volvo 7900 H, Volvo 7900 LAH) sowie Elektro-Hybridbusse (Volvo 7900 EH). Insgesamt hat das schwedische Unternehmen bis heute mehr als 3600 elektrifizierte Volvo-Busse weltweit verkauft.

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher; PR-KommunikationsWelt; Ernst-Haußmann-Weg 2;
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75; Fax: +49 (0)7164 799 91 74;
E-Mail: kw [at] pr-kommunikationswelt [dot] de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman; Volvo Busse Deutschland GmbH; Marketing; Oskar-Messter-Str. 20;
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552; Fax: +49 (0)89 800 74 551;
E-Mail: anke [dot] chapman [at] volvo [dot] com