Reisebus Volvo 9700 für Held-Reisen in Hessisch Oldendorf: Botschafter für das Weserbergland

Die Region Weserbergland für den Tourismus noch attraktiver zu machen - dies ist das Ziel des Busunternehmens Held-Reisen aus Hessisch Oldendorf. Dafür setzt Busunternehmer Hans-Heinrich Held seit dem 9. April 2015 einen neuen Hochboden-Reisebus des Typs Volvo 9700 6x2 ein. Der 13,8 Meter lange Dreiachser weist eine attraktive Motiv-Folienbeklebung auf, die mit dem sagenumwobenen „Baxmann“ das regionale Wahrzeichen von Hessisch Oldendorf durch Europa trägt. Ein zweiter Volvo-Reisebus aus derselben Baureihe ist bereits seit 2014 bei Held-Reisen im Einsatz. Er verkörpert mit dem Rattenfänger von Hameln ein weiteres Symbol des Naturparks Weserbergland. Beide Busse sollen den internationalen Bekanntheitsgrad dieser historisch bedeutenden aber strukturschwachen Region steigern.
Reisebus Volvo 9700 für Held-Reisen in Hessisch Oldendorf: Botschafter für das Weserbergland

„Der Erfolg dieses Fahrzeugs und seiner auffälligen Außengestaltung bei den Fahrgästen, auf Rasthöfen und bei Passanten am Zielort hat uns zur Anschaffung eines zweiten Busses mit einer weiteren Symbolfigur unserer Region animiert“, sagt Hans-Heinrich Held. Der Mythos von Cord Baxmann, der angeblich seit über 300 Jahren versucht, die Blutbachquelle im Süntel bei Hessisch Oldendorf mit einem Fingerhut leerzuschöpfen, soll noch mehr Touristen zum Besuch des Weserberglands und seiner zahlreichen touristischen Highlights animieren. Zahlreiche historische Mühlen, Wanderwege und Schlachtfelder zählen dazu, ebenso die Schillat-Höhle, malerische Dörfer und Buchenwälder. Hans Held: „In enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung sind wir mit unseren zwei Volvo-Bussen als Botschafter des Weserberglands unterwegs, um auf diese Weise aktiv zur Tourismusförderung in unserer Heimatregion beizutragen.“

Komfort für die Fahrgäste

Der neue Volvo 9700 von Held-Reisen in grüner Metallic-Lackierung und auffälligem Baxmann-Motiv wird angetrieben von einem leistungsstarken Euro-6-Turbodieselmotor D11K mit 339 kW (460 PS) Leistung. Das dreiachsige Fahrzeug verfügt über 52 Fahrgast-Sitzplätze sowie je einen weiteren Sitzplatz für Fahrer und Reisebegleiter. Es zeichnet sich durch zwei bequeme Einstiege mit pneumatisch betätigten Außenschwingtüren aus. Über den Türen sorgt eine innovative seitliche Dachbeleuchtung für eine gute Ausleuchtung der Einstiegsbereiche bei Dunkelheit sowie bei der Rückwärtsfahrt. Beim Stillstand des Fahrzeugs lässt sich die Einstiegsseite über eine Kneeling-Einrichtung um bis zu 80 mm absenken und erleichtert so den Einstieg auch für ältere und in ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste.

Charakteristisch ist eine Vier-Sterne-Komfortausstattung mit seitlich und rückwärts verstellbaren Schlafsesseln. 830 mm Sitzabstand, Klapptische, Zeitschriftennetze, Fußrasten, Leselampen sowie 2- bzw. 3-Punkt-Sicherheitsgurte finden sich an allen Fahrgastsitzen. Die Innenraumgestaltung ist durchgängig in den Farben „Scandinavian Blue“ und „Scandinavian Hill“ gehalten. Dazu vermitteln Faltvorhänge und Gardinen an Seiten- und Heckscheibe, eine indirekte blaue Nachtbeleuchtung und die hochwertige Gestaltung der Innenraum-Schaltertafeln in Aluminiumoptik ein attraktives Reisegefühl.

„Das Innenraumkonzept, das großzügige Raumangebot und die Theaterbestuhlung kommen sehr gut bei den Passagieren an“, kommentiert Hans-Heinrich Held. „Damit konnte uns Volvo Busse voll überzeugen.“

Wohlfühl-Ambiente an Bord des neuen Volvo-Busses

Für ein angenehmes Wohlfühlklima an Bord des Volvo 9700 von Held-Reisen sorgen eine Konvektorenheizung und eine leistungsstarke Dachklimaanlage, die für Fahrerplatz und Fahrgastraum jeweils getrennt regelbar sind. Die Vorwärmung des Fahrzeugs bei kühlen Temperaturen erfolgt über eine Standheizung des Typs „Spheros Thermo 300“ mit 30 kW Leistung. Eine Frenzel-Bordküche FOB 580 mit Heißwasser-Boiler, 2-Kannen-Kaffeemaschine und Würstchenkocher erlaubt die Zubereitung von Snacks und heißen Getränken. Für kalte Getränke stehen zwei Kühlboxen im Bereich des mittleren Einstiegs und im Vorbau vor dem Klappsitz des Reisebegleiters zur Verfügung. Ebenfalls am Mitteleinstieg ist die Bordtoilette untergebracht, die von Wasser- auf CC-Betrieb umschaltbar ist.

Ein Highlight sind Steckdosen mit 220/230-Volt-Anschlüssen, die sowohl während der Fahrt als auch bei Fahrzeugstillstand bedienbar sind – die Aufladung von Handys und Laptops ist damit ebenso gut möglich wie der Betrieb eines Staubsaugers zur Reinigung des Fahrzeugs. Für den Fahrer steht ein Schwanenhals-Mikrofon, für den Reisebegleiter ein drahtloses Rosho-Mikrofon zur Verfügung. Die Unterhaltung an Bord erfolgt über eine Stereo-Soundanlage mit Radio und CD-Player, einen DVD-Wechsler sowie einen digitalen DVBT-TV-Receiver und zwei klappbare 19-Zoll-Flachbildmonitore. Auf diese lassen sich auch die vorgesehene Fahrstrecke und der aktuelle Fahrtverlauf vom eingebauten Navigationssystem, aber auch beispielsweise die Bildsignale von der Frontkamera übertragen.

Fotodownload:

Einen neuen Reisebus-Dreiachser des Typs Volvo 9700 setzt Held-Reisen aus Hessisch Oldendorf künftig als Botschafter des Weserberglands ein, um die touristische Attraktivität dieser Region aktiv zu fördern.
Die Motivlackierung trägt den Baxmann, eine mythische Sagengestalt aus Hessisch Oldendorf, künftig durch ganz Europa.
Das Foto zeigt die Übergabe des Busses (von links nach rechts): Carsten Gröbitz, Regional-Verkaufsleiter Volvo Busse; Busunternehmer Hans-Heinrich Held, Inhaber Held-Reisen; Harald Krüger, Bürgermeister der Stadt Hessisch Oldendorf und Buspate; Petra Held, Ehefrau des Inhabers und bei Held-Reisen verantwortlich für Büro und Buchhaltung. 

Technik, Sicherheit und viel Platz fürs Reisegepäck

Vorbildlich ist die technische Ausstattung mit elektronischem Bremssystem EBS 5 der neuesten Generation, ESP, Front- und Rückfahrkamera, elektrisch beheizbarer Windschutzscheibe und doppelt verglasten Scheiben an Seite und Heck. Komfort für den Fahrer bietet der luftgefederte, drehbare ISRI-Fahrersitz mit Armlehnen, Belüftungsventilation, Sitzheizung und Lordosenunterstützung. Die Rückspiegel sind elektrisch verstell- und beheizbar. Der Kofferraum bietet mit 11,3 m³ genug Raum auch für das große Reisegepäck. Darüber hinaus lässt sich die Abtrennung zur Fahrerschlafkabine entfernen. Für den Betrieb auf Fernstrecken mit Anhänger ist ein abnehmbares Kupplungssystem Rockinger Variobloc mit Kugelkopf- und Maulkupplung im Lieferumfang enthalten.

Das Unternehmen Held-Reisen

Held-Reisen ist seit 1967 ein inhabergeführtes Reiseunternehmen mit Sitz in Hessisch Oldendorf im Zentrum des Weserberglands. Neben Linienverkehren, Tagestouren, Sonderfahrten sowie Gruppen- und Städtereisen in ganz Deutschland ist das Reiseangebot in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter ausgebaut worden. Es erstreckt sich heute auf Bus-Fernreisen im gesamten europäischen Ausland, aber auch Flugreisen weltweit zählen dazu. Mit fünf Reise- und Fernlinienbussen werden pro Jahr rund 1,1 Mio. Kilometer zurückgelegt. 13 Mitarbeiter sind aktuell im Unternehmen beschäftigt.

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher
PR-KommunikationsWelt
Ernst-Haußmann-Weg 2
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75
Fax: +49 (0)7164 799 91 74
E-Mail: kw [at] pr-kommunikationswelt [dot] de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman
Volvo Busse Deutschland GmbH, Marketing
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552
Fax: +49 (0)89 800 74 551
E-Mail: anke [dot] chapman [at] volvo [dot] com