VOLVO INFO-NEWSLETTER, APRIL 2015

Volvo Busse auf der 6. Konferenz der VDV-Akademie; Volvo Bus Corporation und Siemens kooperieren; Aktiv Bus setzt auf Technologie aus Schweden;
VOLVO INFO-NEWSLETTER, APRIL 2015
Volvo Busse auf der 6. Konferenz der VDV-Akademie

Mit über 250 Teilnehmern aus Politik, Bus- und Verkehrsunternehmen, Industrie und Presse war die 6. Konferenz der VDV-Akademie unter dem Motto "Elektrobusse – Markt der Zukunft!?" am 24. und 25. Februar 2015 ein voller Erfolg. Staatssekretär Flasbarth begrüßte, dass im Busbereich die Energiewende bereits eingeleitet wurde und betonte, dass Elektrobusse ein Markt der Zukunft seien. Seine Erläuterungen zur Fortsetzung der BMUB-Förderung von Dieselhybrid- sowie Elektro- oder Plug-in-Hybridbussen ergänzte er mit der Ankündigung, dass derzeit eine ergänzende Markteinführungsförderung für Elektrobusse geprüft wird. Auf großes Interesse stieß der Vortrag von Andreas Heuke, verantwortlich für die Hybrid-Kommunikation von Volvo Busse, über die zügige Fortsetzung der Volvo-Hybridbusstrategie in Richtung Elektrobus. Auf der parallel stattfindenden Ausstellung informierten sich an beiden Tagen zahlreiche Konferenzbesucher am Beispiel eines Elektro-Hybridbusses Volvo 7900 Electric Hybrid, der zusammen mit einer Ladestation von der Hamburger Hochbahn AG zu sehen war, über künftige Systemlösungen für europäische Städte.

Volvo Bus Corporation und Siemens kooperieren

Die Volvo Bus Corporation und Siemens haben am 29. Januar 2015 eine Kooperationsvereinbarung über die Lieferung elektrischer Stadtbussysteme unterzeichnet. Im Rahmen dieses Vertrags wird die Volvo Bus Corporation Elektro-Hybridbusse sowie vollelektrische Busse liefern, während Siemens die erforderlichen Hochleistungs-Ladestationen mit einer Ladekapazität von bis zu 300 Kilowatt für die Elektrofahrzeuge liefert und installiert. Bereits im März 2015 haben acht Elektro-Hybridbusse Volvo 7900 Electric Hybrid ihren Betrieb auf der Linie 73 in Stockholm aufgenommen. Dort ersetzen sie alle vorhandenen Busse der Linie, die mitten durch Stockholm von Ropsten bis zum Karolinska-Institut verläuft.

Aktiv Bus setzt auf Technologie aus Schweden

Der Flensburger ÖPNV-Betreiber Aktiv Bus hat nach einer europaweiten Ausschreibung im März 2015 zwei neue Hybrid-Gelenkbusse des Typs Volvo 7900 LAH in Empfang genommen. Die beiden 18 Meter langen und dreiachsigen Niederflur-Fahrzeuge wurden von Volvo Busse Deutschland an Paul Hemkentokrax, Geschäftsführer der Aktiv Bus Flensburg GmbH, übergeben. Mit den neuen Hybrid-Gelenkbussen werden erstmals im Flensburger Stadtverkehr Busse eingesetzt, die im Elektromodus emissionslos und nahezu geräuschlos fahren können.