Volvo bewirbt elektrifizierte Buslinie mit Überraschungskonzerten hochkarätiger Künstler

ElectriCity ist ein Aufsehen erregendes Kooperationsprojekt, das zur Einrichtung der ersten modernen elektrifizierten Buslinie in Göteborg geführt hat. Volvo ist einer der Projektpartner und hat auch an der Entwicklung der „Silent Bus Sessions“ mitgewirkt. Dabei handelt es sich um eine Werbekampagne, bei der einige der angesagtesten Künstlerinnen Schwedens in den geräuscharmen Bussen vor nichtsahnenden Fahrgästen vier Songs vorgetragen haben. Die Musikvideos vom Auftritt der Sängerin Seinabo Sey werden heute veröffentlicht.
Volvo bewirbt elektrifizierte Buslinie  mit Überraschungskonzerten hochkarätiger Künstler

ElectriCity startet heute die Kampagne „Silent Bus Sessions“. In den leisen Volvo-Bussen, die auf der neuen Buslinie 55 in Göteborg verkehren, wurden den Fahrgästen vor kurzem mehrere Überraschungsauftritte bekannter schwedischer Künstlerinnen präsentiert. Während dieser Sessions auf der Fahrt durch Göteborg sind eindrucksvolle Musikvideos entstanden. Die Kampagne wird mit der Veröffentlichung der Songs von Seinabo Sey beginnen.

„Ich hatte mir schon lange eine Gelegenheit gewünscht, bei der ich zusammen mit meinen Freunden aus dem Gospelchor von Tensta singen konnte. Es ist fantastisch, dass dieses Vorhaben jetzt endlich realisiert worden ist. Es war ein ganz besonderer Tag: Die Fahrgäste hatten keine Ahnung, was passieren würde, während ich ziemlich nervös und darauf gespannt war, wie sie wohl reagieren würden“, berichtet Seinabo Sey.

Schon am Donnerstag wird die Kampagne „Silent Bus Sessions“ mit der Veröffentlichung der Musikvideos einer weiteren Künstlerin fortgesetzt.

Auf der im Juni eröffneten Buslinie 55 verkehren drei vollelektrische Busse sowie sieben Elektro-Hybridbusse, die allesamt von der Volvo Bus Corporation stammen. Die Busse verkehren zwischen Chalmers Johanneberg und Chalmers Lindholmen.

Kampagne für ElectriCity
Die elektrifizierte Buslinie ist das Ergebnis des Kooperationsprojekts ElectriCity.
ElectriCity ist eine Kooperation von 14 Partnern aus Industrie, Hochschulen, Gemeinde- und Bezirksverwaltungen. Initiiert wurde diese Kooperation von Volvo. Die neue Kampagne soll international noch mehr öffentliche Aufmerksamkeit auf das elektrifizierte ÖPNV-Projekt ziehen, das in Göteborg realisiert wurde.

„Lärm ist in den internationalen Großstädten dieser Welt ein ernsthaftes Gesundheitsproblem. Die elektrifizierten Bussysteme von Volvo sind geräuscharm und emissionsfrei. Deshalb sind wir überzeugt davon, dass ein elektrifizierter städtischer ÖPNV der Weg und zugleich die Lösung ist, um den öffentlichen Personenverkehr auf eine nachhaltige und tragfähige Basis zu stellen. Dies lässt sich aber nur erreichen, wenn es eine Zusammenarbeit zwischen Fahrzeugherstellern, Stadtplanern, ÖPNV-Betreibern, Energiegesellschaften, Forschungsinstituten und Hochschulen gibt. Diese Kooperation ist die einzigartige Stärke des ElectriCity-Projekts“, erklärt Håkan Agnevall, Präsident der Volvo Bus Corporation.

Über ElectriCity
ElectriCity ist ein Kooperationsprojekt zwischen Hochschulen, Forschungsinstituten, der Industrie und dem öffentlichen Sektor. Verfolgt wird damit das Ziel, neue öffentliche Verkehrssysteme unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit entwickeln, zu demonstrieren und zu bewerten. Die Erprobung des elektrifizierten Busverkehrs und die intensive Auswertung der dabei erzielten Ergebnisse sind die zentralen Bestandteile von ElectriCity. Geräuscharmer, emissionsfreier ÖPNV kann beispielsweise auch an Orten stattfinden, die ansonsten aus Umweltschutzgründen für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt sind. Dies eröffnet völlig neue Möglichkeiten und Perspektiven für die Städteplaner in allen globalen Metropolen.

Die drei Elektrobusse der Linie 55 fahren vollelektrisch. Sie werden mit Strom aus erneuerbarer Energie betrieben und sind energieeffizient, geräuscharm und zugleich absolut frei von Emissionen. Die Busse werden über Batterien, die an den Endhaltestellen innerhalb weniger Minuten aufgeladen werden, mit Elektrizität aus erneuerbaren Energiequellen versorgt. An Bord haben die Fahrgäste Zugang zu WiFi und Auflademöglichkeiten für ihre Mobiltelefone oder Tablets. Ein absolutes Novum ist die Bushaltestelle Teknikgatan im Stadtteil Lindholmen, die sich im Innenraum eines Gebäudes befindet.

Außer den drei vollelektrischen Bussen verkehrt auf der Linie 55 auch eine Reihe von Elektro-Hybridbussen, die auf rund 70 Prozent der Streckenlänge rein elektrisch angetrieben werden.
   
ElectriCity ist eine Kooperation von 14 Partnerunternehmen und -organisationen. Dazu zählen die Volvo Group, die Provinz Västra Götaland, Västtrafik, die Stadt Göteborg, die Technische Hochschule Chalmers, die schwedische Energiebehörde, der Gewerbepark Johanneberg, der Gewerbepark Lindholmen, die Business Region Göteborg, Göteborg Energi, Keolis, Älvstranden Utveckling, Chalmersfastigheter und Akademiska Hus. Neben den eigentlichen Bussen entwickelt und erprobt ElectriCity neuartige Bushaltestellen- und Verkehrsleitsysteme sowie Sicherheitskonzepte und Energieversorgungsanlagen.


Die Volvo Bus Corporation (VBC) ist einer der weltweit führenden Bushersteller. Der Schwerpunkt liegt auf Fahrzeugen und Systemen für eine langfristig nachhaltige Gestaltung des öffentlichen Personenverkehrs. Die Produktpalette umfasst Komplettlösungen für den ÖPNV ebenso wie Stadt-, Überland- und Reisebusse, busspezifische Auf- und Ausbaulösungen, Leasing- und Finanzierungs-Konzepte, Fahrzeugservice sowie Fahrzeugdiagnose- und Verkehrsinformationssysteme. Die Volvo Bus Corporation ist Teil des Volvo-Konzerns, einem der weltweit größten Hersteller von Lkw, Omnibussen und Baumaschinen sowie Antriebssystemen für maritime und industrielle Anwendungen. Die Volvo-Gruppe bietet darüber hinaus beispielhafte Komplettlösungen im Finanzierungs- und Servicesektor. Weitere Informationen finden Sie auf der Volvo-Website unter http://www.volvobuses.com.

Fotodownloads:


Nähere Informationen zum Projekt ElectriCity stehen unter folgendem Link zur Verfügung:
http://www.goteborgelectricity.se


Videos mit den Aufnahmen von Seinabo Sey während ihres überraschenden Auftritts im Volvo-Elektrobus auf der Linie 55 in Göteborg stehen für Sie bereit unter:

Song „Hard Time“:
https://youtu.be/RfgayFLcAnM

Song „Younger“:
https://youtu.be/ZY08mr1k-rI

Ergänzende Informationen und Fotomaterial erhalten Sie von:
Helena Lind, Manager Media Relations,
Volvo Bus Corporation
Tel: +46 (0)31 323 62 57

Pressekontakt:
Karin Weidenbacher
PR-KommunikationsWelt
Ernst-Haußmann-Weg 2
D-73119 Zell unter Aichelberg
Tel.: +49 (0)7164 799 91 75
Fax: +49 (0)7164 799 91 74
E-Mail:
kw@pr-kommunikationswelt.de

Unternehmenskontakt:
Anke Chapman
Volvo Busse Deutschland GmbH, Marketing
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Tel.: +49 (0)89 800 74 552
Fax: +49 (0)89 800 74 551
E-Mail:
anke.chapman@volvo.com